Whisky Sour

Mit unserem Whisky-Likör “Das Geheimnis der B“ ist es jedoch relativ einfach, einen richtig guten "Whisky Sour" herzustellen.
whisky sour

Die Zutatenliste ist simpel, die Zubereitung weniger. Denn die Herausforderung, beim “Whisky Sour” eine köstliche Balance von Süße und Säure zu erreichen, können Sie sehr leicht annehmen. Ob Sie selbst oder Ihre bewirteten Gäste dann mit dem Ergebnis zufrieden sind, wird sich zeigen. Mit unserem Whisky-Likör “Das Geheimnis der B“ ist es jedoch relativ einfach, einen richtig guten “Whisky Sour” herzustellen. Und ansonsten gilt: üben, üben, üben.


Zutaten

3 cl Das Geheimnis der B
1 Würfelzucker
1,2 bis 1,5 cl frisch gepresster Zitronensaft
2 Eiswürfel

Zubereitung

Geben Sie den Das Geheimnis der B, Würfelzucker und den Zitronensaft in ein Mixglas. Rühren Sie um, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Anschließend geben Sie die Eiswürfel in ein Servierglas und gießen den Whisky Sour darüber. Als Garnitur bietet sich eine breite Zitronenzeste an, die einfach obenauf gelegt wird.

“Überraschend anders, sehr gut!”

Michael aus Schwabing



Teilen:

Mehr Blogbeiträge

Naumann-Spritz

Der Spritz ist ein Klassiker in der Aperitif-Kultur und kann zu fast jeder Tageszeit genossen werden. Traditionell reicht man dazu kleine Häppchen, wie Oliven, Pizzetti, Canapés etc.

Naumanns Bernstein

“Naumanns Bernstein” ist ein erfrischender Longdrink, der als Aperitif und als Digestif schmeckt. Variieren Sie den Drink, indem Sie die Orange z

Naumanns Traum

Sie mögen Kakao oder Schokolade in heißer oder kalter Milch? Dann müssen Sie unbedingt unseren Naumann-Bitter mit Milch und Kakao probieren!

John Collins

“Collins” bilden eine eigene Cocktail-Gruppe. Es sind mit Soda aufgegossene Sours.